Stichwort: Freiräume


Antwort auf »Im Feuer«

Den folgenden Text habe ich als Kommentar unter dem Blogpost Im Feuer hinterlassen. Da ich mir nicht sicher bin, ob er da veröffentlicht werden wird, mache ich das zur Sicherheit hier. Weiterlesen »

Kommentieren » | Politik

Schwarzer Kanal bleibt

Schwarzer Kanal bleibt

Der Schwarze Kanal ist ein seit 18 Jahren bestehender Wagenplatz in Berlin an der Spree. Zum Ende des Jahres läuft der Mietvertrag mit der Grundstückseignerin Hochtief aus. Für den gestrigen Samstag riefen die Bewohner_innen des Wagenplatzes zu einer Demonstration gegen das drohende Ende ihres Projekts auf. Weiterlesen »

Kommentieren » | Politik

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen – Münkler, Fefe, Beckedahl

Die letzten Tage habe ich damit zugebracht, die erkleckliche Menge ungelesener Blogbeiträge in meinem Feedreader aufzuholen. Das führte leider zu einer ganzen Menge Ärger über die deutsche Blogszene, die sich gerade für unglaublich mächtig und ihre Themen für herausragend wichtig hält – Dazu kommt noch eine gehörige Portion beleidigt sein wegen dieser fiesen Politiker. Als wäre in Deutschland bis vor zwei Wochen alles prima gewesen. Dieser Egozentrismus langweilt mich, und ich möchte mich jetzt auch nicht weiter mit ihm beschäftigen. Worauf ich aber eingehen möchte ist eine inhaltliche Sache, die letzte Woche zu Internetsperren gelaufen ist. Weiterlesen »

8 Kommentare » | Politik, Virtuelle Gesellschaft

Pornographie im Bundesnetz

Das Internet ist ein Freiraum, in dem viele Dinge stattfinden – auch Dinge, die in Deutschland gar nicht stattfinden sollen. Eines der prominentesten und wichtigsten Beispiele dafür ist Pornographie. Weiterlesen »

3 Kommentare » | Kunst, Politik, Virtuelle Gesellschaft

Freiräume in Berlin!

Der Demonstrationszug vor dem U-Bahnhof Warschauer Straße

Am Samstag fand in Kreuzberg und Friedrichshain eine Demonstration unter dem Motto „United we stay“ statt. Dem Aufruf der Kampagne „Wir bleiben alle“ folgten je nach Quelle 2500 bis 5000 Demonstrationsteilnehmer. Anliegen der Demonstration war es, auf die fortschreitende Gentrifizierung, also Aufwertung und Verdrängung, hauptsächlich in Kreuzberg und Friedrichshain aufmerksam zu machen. Insbesondere die wenigen verbliebenen alternativen Wohn- und Kulturprojekte sind bedroht. Weiterlesen »

Kommentieren » | Politik

Hire Adrian Lang – C, Debian, DokuWiki, git, GNU/Linux, HTML, JavaScript, jQuery, Node.js, PHP, Web, Wikipedia