Berufungsverfahren im zweiten #fsa09-Prozess

Im zweiten #fsa09-Prozess gab es noch ein Berufungsverfahren in den letzten Monaten. Es zeichnete sich schon ab, dass das in keine gute Richtung dreht, aber was die Richterin laut taz geurteilt hat, finde ich schon sehr krass. Im Zivilprozess war dem Betroffenen ein Schmerzensgeld von 10.000 Euro zugesprochen worden, für »[einen] Oberlippen-Abriss, Hautabschürfungen, Schwellungen und eine Traumatisierung«. In der ersten Instanz des Strafverfahrens gab es noch 120 Tagessätze für die beiden Hauptbeteiligten. Im Berufungsverfahren wurde jetzt auf 80 bzw. 20 Tagessätze à 50 Euro entschieden.

Was mir daran wirklich aufstößt, ist, dass der Polizist der mich schlug, 80 Tagessätze à 60 Euro zahlen musste. Das ist gleich viel bzw. mehr. Für einen leichten Schlag auf den Rücken. Wer die Nerven und das Geld hat kann sich also aus allem rausprozessieren.

In der taz kommentiert Sebastian Puschner:

Aus vorsätzlicher wird fahrlässige Körperverletzung. Aber wie soll sich der Laie denn bitte schön sonst eine „vorsätzliche“ Körperverletzung vorstellen als so, wie es das Video dokumentiert?

Thema: Persönlich, Politik | Stichwörter: , , , 2 Kommentare »

2 Kommentare für „Berufungsverfahren im zweiten #fsa09-Prozess“

  1. prada wallet sagt:

    “This area gets nailed with lots of people (turkey hunters),” Lum says. “This is the go to place.”.Spring hunting season will have us talking turkey

  2. mcm suitcase sagt:

    If you have not registered to vote, you need to do so for the next election. To vote, you must be a US citizen, 18 years or older by the time of the election, a resident of your county for 30 days and not disqualified. You must register no later than 21 days before the next election. You can register, among other places, with your municipal or county clerk. O’Rourke expressed a concern that any kind of tax reform that would take place during a lame duck session of Congress would come from congress members who have been voted out. O’Rourke reminded the Congressman that we would like to sit down with him again. Runyan asked rhetorically, “What shock does that do?” Runyan referred a conversation in his office with an unnamed new car dealer about it. Runyan stated that if we implement “something like that, ” everybody will buy something that’s used, and who will buy new car? Runyan claimed he received no answer to that question. (He did in fact, in a briefing.)Runyan said we would eliminate IRS, and there would be no tax lawyers. “I get that,” he said, but what happens to those people? He heard the answer that they are educated, and they can find other work, but they are now running small business. “What happens to 50 or 60 people they employ?” asked Runyan rhetorically. (He did receive an answer to that question in a briefing.)The Congressman stated that, in the latest Republican budget there is tax reform in there, personal corporate, and eliminate loopholes. Before O’Rourke could respond, O’Rourke was cut off, and the Congressman drifted off into a discussion about there being no “appetite” where we are now for change.New Jersey Powerball winners know how they’ll spend money

Kommentar schreiben

Bedenke, dass du deinen Kommentar unter der Lizenz Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany veröffentlichst. Kommentiere daher nur, wenn du mit dieser Lizenz einverstanden und Urheber_in des Textes bist.

Leider funktioniert das Kommentieren in Chromium und Chrome im Moment nicht.

Hire Adrian Lang – C, Debian, DokuWiki, git, GNU/Linux, HTML, JavaScript, jQuery, Node.js, PHP, Web, Wikipedia